Review: Georg Bossong – Das Maurische Spanien

Das Buch “Das maurische Spanien” von Georg Bossong beschreibt kurz und sehr anschaulisch die Geschichte Andalusiens. Der Zeitraum reicht von der ersten Einwanderung der Araber auf die arabische Halbinsel bis zur Reconquista durch die spanische Krone. Neben den geschichtlichen Aspekten wird auch auf die kulturelle Entwicklung, wie die Literatur, Philosophie oder Architektur eingegangen.

So erfährt man über Ibn Rush und Maimonides, ihrerseits arabische und jüdische Philosophen, die schon damals (12. Jhd) über die Vernunft und ihre Bedeutung für die Religion nachdachten. Es ist erstaunlich, dass sie teilweise auch die Anschauungen der Griechen übernahmen und weiterentwickelten. Leider wurden sie nicht hinreichend wahrgenommen und verschwanden schon bald in Vergessenheit, was sehr schade ist, wenn man die Auslegung des Korans in einigen Ländern betrachtet.
Weiterhin wird auch die Architektur bzw. Meisterwerke wie die Mesquita in Cordoba oder Alhambra in Granada behandelt. Bossong geht auf die Entstehung und weitere Geschichte dieser wunderschönen Bauwerke ein. Die Mesquita habe ich ja bereits erleben können und das wirklich was zum Gucken.
Als Fazit möchte ich sagen, dass durch die Lektüre, wieder der Wunsch geweckt wurde eine erneute Reise nach Andalusien zu starten und in der geheimnisvollen und einzigartigen Atmosphäre dieser Region für ein paar Wochen alles hinter sich zu lassen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s